Die NVZ Kolbenfresser GmbH

An einem sonnigen Sonntagnachmittag im Juni 1986 saßen Harald & Dirk mit zwei Freunden (Markus und Martin) auf einer Mauer. Einer Mauer in Bayern. Augsburg um genau zu sein. Eine Mauer, die einen großen, geteerten Platz umrahmte, auf dem eine Halle stand. Eine Halle in der Nutztiere (Rinder, Kälber und Schweine) gehandelt wurden. Das sog. Nutzviehzentrum Augsburg (NVZ).

Was tun? Es war angenehm warm. Unsere Autos standen direkt vor uns: Ein Mercedes Heckflossen-Leichenwagen, Fiat 124 Spider, VW 181 „Kübelwagen“ und ein Toyota FJ 40 Geländewagen. Neben uns standen ein paar Flaschen „Augustiner Hell“ - oder war es vielleicht doch Eistee oder so..? Egal. Wir entschieden, jetzt sofort ein Rennen zu starten. 24 Stunden lang um diese Halle zu fahren. Sieger ist, wer nach 24 Stunden als erster über die aufgemalte Ziellinie fährt.
Die (in unserer Diktion) legendären "24 Stunden vom NVZ“ begannen!

  • Dirks Leichenwagen schied nach etw 3 Runden mit einem geplatzten Kühlerschlauch aus.
  • Markus Kübelwagen hatte wenige Runden später einen geplatzten Vorderreifen (und kein Ersatzrad)
  • Harrys Toyota rollte nach 12 Runden aus, da keine Gänge mehr eingelegt werden konnten
  • Martin stoppte seinen Fiat Spider dann in Runde 13, da er alleine keine Lust mehr hatte

Wir alle haben diesen Tag noch in bunten Farben vor Augen, wir alle sind bis heute Freunde geblieben und wollen und werden das Rennen nie vergessen.
Es gab somit keine andere Wahl bei der Firmierung. Die NVZ Kolbenfresser GmbH war geboren…

  • Copyright 2020 Die NVZ Kolbenfresser GmbH
  • Mit Autoleidenschaft gemacht von OttoChrom